Sa. 27. Juli 2019

Trailer Tickets 22.00 Uhr Der Junge muss an die frische Luft

Alle Bilder © Warner Bros. Pictures

Deutschland 2018
100 Minuten | FSK 6
deutsche Originalfassung
20:30 Uhr Live-Musik: CHINASKI IN SPACE | Vorfilm: DIORAMA

Unser Familientipp, denn dieser Film - obwohl kein Jugendfilm - ist durchaus für Jugendliche geeignet!

 

Eine Tragikomödie, die wirklich beides zusammenbringt: Lachen und Weinen. Die Humor als probates Mittel zeigt, um sich gegen die Zumutungen des Lebens zu wehren. Die die Großfamilie ohne einen falschen Ton als Fundament, auf dem man stehen kann, feiert. Und ein Sprachkunstwerk, das den Ruhrpott-Slang in allen Schattierungen schillern lässt, derb und deutlich, ehrlich und herzlich. Das Ganze garniert mit einer liebevoll-detaillierten Ausstattung, einem unglaublich guten Kinderdarsteller und dem Prädikat "besucherstärkster deutscher Film des Jahres"! Mehr braucht's wirklich nicht!

 

Recklinghausen in den frühen 1970er Jahren: So großherzig und humorvoll wie der ganze Film ist auch die Großfamilie, in der der kleine Hans-Peter heranwächst. Die Familienmitglieder, Nachbarn und auch die Kunden in Oma Ännes Tante-Emma-Laden liefern dem Jungen von klein auf reichlich Stoff für seine Parodien, die er begeistert  und stets gefeiert auf zahlreichen Familienfesten zum Besten gibt. Sich seines Talents voll bewusst, verfolgt Hans-Peter allerdings ein ernstes Ziel: Er will die Depressionen seiner Mutter vertreiben, indem er sie zum Lachen bringt. Als das misslingt und sie sich das Leben nimmt, ist er am Boden zerstört. Doch die Familie lässt Hape nicht hängen. Weil Vater Heinz meist auf Arbeit ist, springen die betagten Großeltern ein.

R: Caroline Link |B: Ruth Thoma nach dem autobiografischen Roman von Hape Kerkeling | K: Judith Kaufmann | D: Julius Weckauf (Hape Kerkeling), Sönke Möhring (Vater Heinz), Luise Heyer (Mutter Margret), Hedi Kriegeskotte (Oma Änne), Ursula Werner (Oma bertha), Joachim Król (Opa Willi)