Sa. 09. November 2019

Trailer Tickets 16.30 Uhr Ich bin Anastasia

alle Bilder: © missingFILMs

Deutschland 2019
95 Minuten | FSK 0

»Zusammen mit ihrer Partnerin geht Anastasia spielerisch und mit ansteckender Begeisterung durch die verschiedenen Phasen ihrer Transition. Im Bataillon sind die Kollegen erst einmal reserviert. Die neue Kommandeurin begegnet ihnen mit entwaffnender Selbstverständlichkeit. Warum sollte es sich auch ausschließen – Transsexualität und die lang herbeigesehnte Führungsposition bei der Bundeswehr? Doch nicht alle finden das gut. Anastasia lässt sich davon berühren, aber nicht beirren und geht erhobenen Hauptes ihren Weg bis nach Afghanistan. Was für eine Frau! Auch Menschen, die mit der Bundeswehr wenig anfangen können, werden Anastasia lieben.« (DOK.fest München 2019)

Der Film erzählt die Geschichte von Oberstleutnant Anastasia Biefang, die bei ihrer Geburt das Geschlecht „männlich“ zugewiesen bekam. Auf dem Höhepunkt ihrer Karriere bei der Bundeswehr entscheidet sie sich, zukünftig in ihrem gefühlten weiblichen Geschlecht zu leben. Zu ihrem eigenen Erstaunen gibt es nach ihrem Outing als Transgender bei der Bundeswehr keine Karriereeinbußen für sie. Gleich nach ihrer Geschlechtsangleichung übernimmt sie das Informationstechnikbataillon im brandenburgischen Storkow. 

R,B+K: Thomas Ladenburger