Trailer Der Blonde

© Salzgeber & Co Medien GmbH

Argentinien 2019
108 Minuten | FSK offen

»Mit gewohnt voyeuristischem Blick schaltet der Filmemacher in seinem sinnlichen Drama die homoerotische Stimmung schrittweise nach oben, bis sich die beiden Hauptfiguren der körperlichen Spannung nicht mehr entziehen können. Marco Berger, Gewinner des Teddy Award 2011 für AUSENTE, liefert mit diesem sexy Drama, das sich langsam entfaltet, seinen bisher stilsichersten Film, der den schwulen, männlichen (Augen-)Blick feiert.« (bern*lgbt)

Ein Vorort in Buenos Aires. Der blonde Gabriel ist gerade bei seinem Arbeitskollegen Juan eingezogen. Offiziell sind beide hetero: Der stille Gabriel ist kürzlich verwitwet und hat eine kleine Tochter. Juan, der Frauenheld, bringt eine weibliche Eroberung nach der anderen nach Hause. Was als scheinbar belanglose Zweckwohngemeinschaft beginnt, verwandelt sich bald in intensive gegenseitige körperliche Anziehungskraft. Irgendwann folgen auf Blicke Berührungen und ein loses sexuelles Arrangement. Als aus den „flat-mates with benefits“ ein richtiges Liebespaar werden könnte, gerät Juan allerdings in einen Identitätskonflikt.

UN RUBIO| Argentinien 2019 | R+B: Marco Berger | K: Nahuel Berger | D: Gaston Re (Gabriel), Alfonso

Barón (Juan), Malena Irusta (Ornella), Ailín Salas (Julia)