Trailer Weißbier im Blut

Deutschland 2021
96 Minuten | FSK 12

Autor und Regisseur Jörg Graser verfilmt mit diesem schwarzhumorigen „Krimi aus dem Bayerischen

Unterholz“ mit einem großartigen Cast seine eigene Buchvorlage und zeichnet auch für das Drehbuch verantwortlich. Das Ergebnis: Ein Krimi wie Niederbayern, ungehobelte Schale, echter Kern.


Der Duft von Kuhfladen weht über den abgelegenen, hochverschuldeten Holznerhof, als Kommissar Kreuzeder den Tatort betritt: In der Scheune unter dem Mähdrescher liegt – in ihre Einzelteile zerlegt – eine nicht zu identifizierende Leiche. Nur sehr widerwillig macht sich der einst beste Kommissar Niederbayerns an den Fall, denn inzwischen verbringt Kreuzeder seine Zeit statt am Schreibtisch lieber im Wirtshaus, wo er so ganz nebenbei das Herz der üppigen Kellnerin Gerda Bichler erobert. Eindruck macht der Kreuzeder auch auf die Polizeipsychologin Frau Dr. März, die ihn auf seine Berufstauglichkeit überprüfen soll. Zwei Leichen später überträgt Kreuzeders Vorgesetzter den Fall endgültig an den jungen Kollegen Klotz. Aber das lockt den schrägen Ermittler mit der unkonventionellen Berufsauffassung und reichlich Weißbier im Blut nun doch aus der Reserve. Und damit fängt der Spaß erst so richtig an...

 

R+B: Jörg Graser nach seinem gleichnamigen Kriminalroman | K: Michael Wiesweg | D: Sigi Zimmerschied (Kommissar Kreuzeder), Brigitte Hobmeier (Dr. Carmen März), Luise

Kinseher (Gerda Bichler), Johannes Herrschmann (Kriminaloberrat Becker)