Trailer bestefreunde

Deutschland 2014

87 Minuten | FSK 6

 

Überzeugend spielen Jonas Groschs Schwester und regelmäßige Mitarbeiterin Katharina Wackernagel und Sebastian Schwarz in einem erfrischenden, originellen, leichtfüßigen, ungeschminkten und durch und durch sympathischen Independent-Stück voller pointierter Dialoge über die Liebe, die Angst vor dem Erwachsenwerden und das gar nicht so spießige Spießerleben.

„Du kannst nicht vorgeben, Honig zu sein, wenn du eine Bratwurst bist!“ So umschreibt der Osteopath Dominique treffend das Problem seiner Dauer-Patientin Susi Q. Als selbständige Journalistin bereist die Mittdreißigerin gemeinsam mit ihrem besten Freund Mark die Welt, um ihre Erlebnisse in Blogs zu veröffentlichen. Die beiden leben von der Hand in den Mund, der Weg ist das Ziel und ein Morgen soll es sowieso nicht geben. Doch als sie wieder zurück in Berlin sind und Mark Vivian kennenlernt, ändert sich schlagartig alles. Mark wird sesshaft und hat plötzlich keine Zeit mehr für Susi. Die gemeinsamen Leidenschaften, wie der selbstbestimmte Journalismus, das Reisen, rauschende Partynächte, hübsche Frauen sowie endlose Gespräche, sind mit einem Mal vorbei. Susi jedoch lässt sich nicht so einfach beiseiteschieben und will Mark als besten Freund zurück gewinnen. Dabei helfen soll ihr ausgerechnet Steffen, der, mit seiner vorlauten Tochter Marie-Lou, als alleinerziehender Vater für sie eigentlich immer nur der Innbegriff des Spießers war.

R+B: Jonas Grosch & Carlos Val  | K: Beltrán García Valiente | D: Katharina Wackernagel (Susi Q), Sebastian Schwarz (Mark), Niels Bormann (Steffen), Tina Amon Amonsen (Vivian), Thelma Buabeng (Louise), Robert Beyer (Dominique), Helmut Mooshammer (Bernhard), Sabine Wackernagel (Dorita), Bjarne Mädel (Bene)