Emma nach Mitternacht: Der Wolf und die sieben Geiseln

Deutschland 2015

90 Minuten | FSK 12

 

In Stuttgart und Umgebung ist dieser Pilotfilm zu einer neuen Krimiserie um die Psychologin Emma Mayer mit dem Titel DER WOLF UND DIE SIEBEN GEISELN entstanden – populär besetzt, spannend, ungewöhnlich!

Emma ist eine Frau, die sich nicht so schnell in die Karten schauen lässt. Wortgewandt und selbstsicher tritt sie auf. Zusammen mit Philipp soll sie die Vorgespräche mit den Anrufern für die Radiosendung „Die Nachtpsychologin“ mit der Moderatorin Elisabeth Gira führen und tut dies auf ganz eigene, überraschende Weise. Doch der Abend nimmt eine dramatische Wende, als sich telefonisch ein Geiselnehmer meldet. Während der Redakteur noch an einen Spinner glaubt, hält Emma den Anrufer in der Leitung, bis Agenturmeldungen eine Geiselnahme in einer Tankstelle bestätigen. Eine beängstigende Situation, die Gira nicht aushält. Und dann geht es Schlag auf Schlag: die „Nachtpsychologin“ weigert sich, mit dem Geiselnehmer zu reden und Emma übernimmt. Ein Sprung ins kalte Wasser – der sie bis an ihre Grenzen fordert. Und sie trifft eine mutige Entscheidung: Vor Ort will sie mit dem Geiselnehmer, der sich Wolf nennt, verhandeln, ihm nicht länger im Radio eine Plattform bieten. Ein Vorhaben, das der Einsatzleiter des alarmierten SEK zunächst strikt ablehnt, doch ihm bleibt angesichts der Forderungen von Wolf keine andere Wahl ...

R: Torsten C. Fischer | B: Wolfgang Stauch | K: Jürgen Carle | D: Katja Riemann (Emma), Ben Becker (Wolf), Andreas Schmidt (Benno Heinle), Wolfgang Packhäuser, Moritz Leu (Philipp), Mechthild Großmann (Elisabeth Gira)