Trailer A Blast - Ausbruch

Griechenland, Deutschland, Niederlande 2014

83 Minuten | FSK 12 | empfohlen ab 16 Jahren

 

Eigentlich erzählt A BLAST - AUSBRUCH ein eher typisches Ehe- und Hausfrauendrama. Tzoumerkas aber schafft es, das Geschehen dank der souverän umgesetzten Rückblendenstruktur spannend und raffiniert zu transportieren. Außerdem verzahnt er das Drama seiner Protagonistin so eng mit der griechischen Misere, dass ihr titelgebender Ausbruch schließlich einer explosiven Mischung aus emotionalen und finanziellen Nöten geschuldet ist. Zweifellos ist der ganze Film ein Rundumschlag ohne Zwischentöne und Subtext. Dabei ist er jedoch so eindringlich, schlüssig und authentisch, dass man sich seiner beklemmenden Atmosphäre nicht entziehen kann.

Bis gestern noch versuchte Maria, eine gute Mutter, eine liebevolle Ehefrau und eine verantwortungsbewusste Tochter zu sein. Heute Abend wird alles, was ihr jemals wichtig war, in Scherben liegen. Marias dramatische Geschichte, ihr Weg bis zum Ausbruch aus ihrem bisherigen Leben wird durch Fragmente der Gegenwart erzählt, die eng mit ihrer Vergangenheit verwoben sind. Marias Leben wird von der permanenten Dominanz ihrer Familie bestimmt. Dahinter verbergen sich eine funktionalisierte und seelenlose Sexualität, lebenslange Lügen und finanzielle Schulden, die sie ersticken.

R: SyllasTzoumerkas| B: iliasTzoumerkas & YoulaBoudali| K: Pantelis Mantzanas | D: Angeliki Papoulia (Maria), Vassilis Doganis (Yannis), Maria Filini (Gogo), Efthymis Papadimitriou (Costas), Themis Bazaka (Mutter), YorgosBiniaris (Vater), Eleni Karagiorgi (Niki), Christoph Berlet (Joy)