Trailer Wir sind die Besten

Schweden 2013

102 Minuten | FSK nicht geprüft (ab 18 Jahren freigegeben)

 

Ein Feelgood-Film mit Punkrockattitüde und eine verspielte Ode an Jugendrevolte und Freundschaft. Den drei frechen Freundinnen bei der Formung ihrer Band, ersten Liebesnöten und dem Ausloten von Grenzen zuzuschauen, ist ein turbulenter Spaß, den Lukas Moodysson gekonnt in Szene gesetzt hat. Doch bei allen komischen Momenten nimmt Moodysson (ZUSAMMEN!, RAUS AUS ÅMÅL) seine Protagonistinnen immer ernst, bleibt stets realistisch und rau. Dazu gibt es einen mitreißenden Soundtrack, der hier zeitgenössische schwedische Punkrocksongs bietet.

Stockholm 1982: Bobo und Klara sind beste Freundinnen. Mit ihren kurzen Haaren, dem außergewöhnlichen, androgynen Kleidungsstil und ihrer rebellischen Art ecken die beiden überall an. Doch das Gerede der anderen ist den jungen Punks egal! Um eine verhasste Band im Jugendzentrum zum Verstummen zu bringen, tragen sich die Mädchen kurzerhand einfach für den Probenraum ein und geben bei den Betreuern an, selbst eine Band zu haben. Das Bewusstsein, eigentlich keinerlei musikalische Grundkenntnisse zu besitzen, lässt die beiden schließlich die musikalisch versierte Hedvig ansprechen, die auf Grund ihrer extrem gläubigen Familie ebenfalls eine Außenseiterin ist ...

VI ÄR BÄST! | R+B: Lukas Moodysson nach der Graphic Novel „Never Goodnight“ von Coco Moodysson| K: Ulf Brantås| D: Mira Barkhammar (Bobo), Mira Grosin (Klara), Liv Le Moyne (Hedvig), Johan Liljemark (Kenneth), Mattias Wiberg (Roger), Jonathan Salomonsson (Elis), Alvin Strollo (Mackan), Anna Rydgren (Bobos Mutter)