Trailer Der Mondfisch

Dänemark 2014

100 Minuten | FSK nicht geprüft (ab 18 Jahren freigegeben)

 

Die Sozial-Tragikomödie besticht mit pointierten Dialogen, sehr viel liebenswürdigem Charme, ihrem genauen Blick auf das Leben in Nordjütland und großartigen Schauspielern. Ein unterhaltsamer, sympathischer Debütfilm aus Dänemark.

Für den Fischer Kesse ist Hirtshals in Nordjütland der Nabel der Welt. Sein Großvater und sein Vater lebten schon hier – und wie die Generationen vor ihm verdient auch Kesse seinen Lebensunterhalt als Fischer. Aber die Zeiten haben sich geändert, die Fischerei ist eine sterbende Industrie. Die niedrigen Fangquoten machen Kesse zu schaffen, längst verdient er nicht mehr genug, um davon zu leben. Aber er ist nicht bereit für Veränderungen, er will sein Leben nicht aufgeben. Doch die Schulden drücken immer mehr, die Bank ist nicht mehr bereit, ihm mehr Zeit zu geben. Also nutzt er jede Chance, mehr Geld zu verdienen und nimmt gegen eine Erhöhung seiner Fangquoten die Meeresbiologin Gerd aus Kopenhagen mit auf sein Boot. Gerd bringt frischen Wind in sein (Liebes-)Leben – Rettung verspricht jedoch auch sie nicht. Schließlich hat Kesse nur noch eine Wahl ...

KLUMPFISKEN | R+B: Søren Balle | K: Martin Munch | D: Henrik Birch (Kesse), Susanne Storm (Gerd), Lars Torpp Thomsen (Lille Lars), MikkelVadsholt (Sorte), Kresten Andersen (Henning), Jørgen Bing (Schaffner), Michael Derlev Harbo (Poul), Jytte Kvinesdal (Inga)