Trailer Der Sohn der Anderen

Frankreich 2012

105 Minuten | FSK 6 | empfohlen ab 14 Jahren

 

Ein Familiendrama mit politischer Brisanz und einiger Situationskomik, die sich aus der ungewöhnlichen Konstellation ergibt: Der Sohn von Palästinensern wächst in einer jüdischen Familie auf, während der Jude Yacine als Muslim auf der Westbank lebt. Mit viel Gespür für kulturelle und religiöse Unterschiede und Gemeinsamkeiten erzählt die französische Filmemacherin Lorraine Lévy ganz unspektakulär, aber wirkungsvoll von der schwierigen Annäherung zweier Familien. Und vom Prinzip Hoffnung.

Durch eine Routineuntersuchung bei der Musterung durch die israelische Armee stellt sich heraus, dass Joseph andere Eltern hat, als er bislang dachte. Während einer Bombardierung und der anschließenden Evakuierung wurde er mit einem anderen Baby aus der Klinik vertauscht: Joseph kam nach Tel Aviv zu einer wohlhabenden französisch-israelischen Familie, Yacine ins Westjordanland, wo er beim palästinensischen Paar Saïd und Leïla aufwuchs. Als die Wahrheit ans Licht kommt, werden die Leben aller Beteiligten auf den Kopf gestellt. Sie müssen sich nun mit Themen wie Identität und Glauben und ihren Feindbildern auf ganz andere Weise auseinandersetzen als bisher, was den Jungs und ihren Müttern deutlich besser gelingt als den Vätern ...

LE FILS DE L’AUTRE | R: Lorraine Levy | B: Nathalie Saugeon & Lorraine Levy & Noam Fitoussi | K: Emmanuel Soyer | D: Emmanuelle Devos (Orith), Pascal Elbé (Alon), Jules Sitruk (Joseph), Mehdi Dehbi (Yacine), Areen Omari (Leïla)