Trailer The Doors

USA 1991

140 Minuten | FSK 16 | empfohlen ab 16 Jahren

 

Insgesamt ist The Doors, gleichgültig wie viel oder wie wenig er mit der realen Band dieses Namens und ihrem Sänger Jim Morrison zu tun hat, ein berauschender Film über die Geschichte einer Rockband. Durch seine Bilder und vor allem seine Musik fängt er atmosphärisch den Zeitgeist des Amerikas der 1960er  Jahre ein. Keineswegs nur für Doors-Fans ist der Film ein ästhetischer Genuss. Eine Besonderheit der zahlreichen Songs im Film ist die nahtlose Vermischung von Morrisons Originalgesang mit dem Gesang Val Kilmers. Das ist sehr beeindruckend!

Von der Story her orientiert Stone sich zwar an zahlreichen biographischen Fakten, erzählt beispielsweise, wie der junge Filmstudent Morrison mit seinem Freund Ray Manzarek am Strand von Venice die Band gründet, rekonstruiert einige legendär gewordene Auftritte und integriert ein Fotoshooting, dessen Bilder Morrison zur Sex-Ikone machten. Auch die Liebesgeschichte zwischen Jim und seiner Freundin Pamela Courson nimmt zentralen Raum ein. Die wichtigste Rolle im Film spielen jedoch die Lieder der Doors.

R+B: Oliver Stone | K: Robert Richardson | D: Val Kilmer (Jim Morrison), Meg Ryan (Pamela Courson), Kevin Dillon (John Densmore), Kyle MacLachlan (Ray Manzarek)