Trailer Boulevard

USA 2014

88 Minuten | FSK 12

 

Hochemotional starten wir ins diesjährige Festival mit einem berührenden, stillen und ungemein intensiven Drama  über ungelebte Leben, ungestillte Sehnsüchte und die Hoffnung auf einen Neuanfang. Zurückhaltend, mit großer Präsenz und Sensibilität gestaltet Ausnahmedarsteller Robin Williams seine letzte Rolle. „Herzzerreißend.‘‘ Washington Post • „Einer der zärtlichsten Charaktere, die Williams je gespielt hat. (...) Er porträtiert eine Art Einsamkeit, in der sich der Zuschauer problemlos wiederfindet.‘‘ Variety •  „Robin Williams' letzter Film, ein wunderbarer Teil des Erbes einer großartigen Karriere...‘‘ New York Observer

Der 60-jährige Nolan Mack lebt ein ereignisloses, bequemes Leben: Seit 24 Jahren arbeitet er im gleichen, gut dotierten Job bei einer Bank, seine Beziehung zu seiner Frau Joy könnte man mit höflicher Routine umschreiben. Gelegentlich kümmert er sich um seinen, in einem Pflegeheim untergebrachten, Vater und trifft sich mit seinem Freund Winston. Und dann nimmt er eines Nachts auf dem Weg nach Hause den Stricher Leo mit. Die sich anbahnende Freundschaft zu dem jungen Mann lässt ihn erkennen, dass er lange Zeit schon vor der Realität geflüchtet und in seinem beschaulichen Leben gefangen ist. Aber vielleicht ist es für einen Neuanfang noch nicht zu spät?

R: Dito Montiel | B: Douglas Soesbe | K: Chung Chung-hoon | D: Robin Williams (Nolan Mack), Bob Odenkirk (Winston), Kathy Baker (Joy), Roberto Aguire (Leo), Giles Matthey (Eddie), Eleonore Hendricks (Patty), J. Karen Thomas (Mark), Landon Marshall (Mark), Brandon Hirsch (Brad), Clay Jeffries (Student)