Trailer Riverbanks

Griechenland, Deutschland, Türkei 2015

96 Minuten | FSK 12

 

Ein ungemein kluger, vielschichtiger Film, der sich mit der Flüchtlingsproblematik befasst, aber auch mit der Lage Griechenlands selbst. Der Film ist großartig ausbalanciert zwischen Thriller und realistischem Drama, ist somit ebenso spannend wie zutiefst bewegend.

Die Geschichte spielt am Grenzfluss Evros, der die Türkei von Griechenland trennt. Hier endet für viele Flüchtlinge, die nach Europa wollen, der Traum von einem besseren Leben. Drei Menschen begegnen sich am Ufer des Evros: Chryssa, die  Flüchtlingskinder über den Fluss schleust. Und diese Kinder werden zugleich als Drogenkuriere missbraucht, denn sie sind nicht strafmündig. Ivo, einer der Drahtzieher dieses Kinder- und Drogenschmuggels, ist der Vater von Chryssas Kind und sie steckt somit in einer Zwickmühle. Und schließlich Yannis, ein griechischer Soldat, der sich freiwillig zum höchst gefährlichen Minenräumen im Grenzgebiet gemeldet hat. Yannis und Chryssa verlieben sich ineinander. In ihrem Alltag der permanenten Gefahr empfinden sie jede gemeinsame Stunde als Geschenk. Doch sie wollen mehr, wollen dem Teufelskreis entkommen und irgendwo anders ein neues Leben zu beginnen. Ivan wird dies nicht zulassen ...

OHTHES | R: Panos Karkanevatos| B: Panos Karkanevatos & Isidoros Zourgos| K: Dimitris Katsaitis| D: Andreas Konstantinou (Yannis), Elena Mavridou (Chryssa), Diamantis Adamandides (Soldat Apostolou), Levent Uzumcu (Ivo)