Trailer Passion for Planet

Deutschland 2015

97 Minuten | FSK 0

 

Kritik: Tierdokumentationen und Naturfilme gehören seit Beginn der Filmgeschichte zum festen Bestand des Kinos. Im Laufe der Jahre drangen Regisseure dabei in immer exotischere Regionen vor und versuchten mit immer größerem technischem Aufwand immer spektakulärere Bilder einzufangen. Schüsslers anregender Dokumentarfilm gewährt interessante Einblicke in die extrem aufwändige und nicht immer ungefährliche Arbeit von Naturfilmern. Doch er stellt dabei immer auch unbequeme Fragen: Wie sehr darf man in die Natur eingreifen, wie sehr die Bilder manipulieren, um das gewünschte Ergebnis (die Natur dem Kinobesucher als unbedingt schützenswert zeigen) zu erreichen?

Inhalt: Neben dem kanadischen Filmemacher Rob Stewart, der sich mit der extremen Dezimierung der weltweiten Haibestände auseinandersetzt, wird Jan Haft (MAGIE DER MOORE) bei der mühsamen Suche nach positiven Beispielen für Artenschutz in Deutschland gezeigt. Mit der Problematik der Wilderei bei der verarmten Landbevölkerung wird hingegen Rita Banerji in Indien konfrontiert. Auch Mark Shelley aus Kalifornien geht keinen leichten Weg, mit seinen „augenöffnenden Filmen“ stößt er auf Widerstand bei Kollegen und Fernsehsendern. Währenddessen haben die Österreicher Michael und Rita Schlamberger in Sambia mit ganz anderen Problemen zu kämpfen: Sie müssen sich den Anforderungen ihrer Auftragsgeber stellen, Idyllen jenseits der rauen Realitäten zu erzeugen. Alle fünf porträtierten Filmemacher sind längst zu leidenschaftlichen Umweltkämpfern geworden.

R+B+K: Werner Schüßler