Trailer Mademoiselle Hanna und die Kunst, Nein zu sagen

Frankreich 2015

100 Minuten | FSK 12 | empfohlen ab 15 Jahren

 

Kritik: In Form einer Komödie erzählt Baya Kasmi in ihrem bemerkenswerten Debüt von einer französischen Familie mit algerischen Wurzeln, von einer freizügigen jungen Frau und ihrem islamtreuen Bruder. Sie tut dies federleicht, mit kompromissloser Vielschichtigkeit und großer Liebe für ihre widersprüchlichen Figuren. Ein Film wie dieser, der Klischees und Feindbilder ebenso lustvoll wie behutsam dekonstruiert, erscheint heute notwendiger denn je.

Inhalt: Sie kann einfach nicht Nein sagen! Doch ihr Job als Leiterin einer Personalabteilung stürzt Hanna, die Tochter eines algerischen Lebensmittelhändlers und einer französischen Therapeutin, immer wieder in Konflikte. Den Mitarbeitern zu kündigen bringt sie kaum übers Herz. In falsch verstandenem Mitleid schläft sie deshalb quasi als „Abfindung“ mit den Gefeuerten. Früher waren Hanna und ihr Bruder Hakim mal ein Herz und eine Seele. Heute verachtet er seine große Schwester, ihre kurzen Röcke und ihren lasterhaften Lebenswandel. So sehr, dass er nicht einmal ihre Niere will, als seine eigenen versagen. Da macht er sich lieber mit Frau und Kind auf nach Algerien, wo er noch niemals war und das für ihn trotzdem Heimat ist.

JE SUIS À VOUS TOUT DE SUITE | R: Baya Kasmi | B: Baya Kasmi & Michel Leclerc | K: Guillaume Deffontaines | D: Vimala Pons (Hanna), Mehdi Djaadi (Hakim), Agnès Jaoui (Mutter), Ramzy Bedia (Vater), Laurent Capelluto (Paul), Claudia Tagbo (Ebène), Camélia Jordana (Kenza)