Playing Warriors

Simbabwe 2012

78 Minuten | FSK nicht geprüft (ab 18 Jahren freigegeben)

 

PLAYING WARRIORS ist eine Coming of Age- und Social Comedy, angesiedelt irgendwo zwischen KICK IT LIKE BECKHAM und SEX AND THE CITY und dabei sehr afrikanisch, voller Humor, Selbstironie und wunderbarer Lebensfreude.

Als Nyarai herausfindet, dass ihre Cousine Nonto heiraten wird, beginnen sie und ihre Freundin Maxi mit viel Witz und Ironie selbst nach ihrem „Mister Right“ zu suchen. Werden sie einen starken und verlässlichen Mann finden, wie es die Volkssagen von den „traditionellen Kriegern“ erzählen? Auch Nyarais Mutter will ihre beiden Töchter unbedingt unter die Haube bringen, obwohl Nyarai eine sehr gute Stelle in einer Werbeagentur hat und ihre Schwester eine talentierte Basketballspielerin ist. Sie sieht ihre Mädchen an der Seite wohlhabender älterer Männer ein traditionelleres Leben führen. Als Nyarai den älteren und erfolgreichen Leslie kennenlernt, muss sie sich zwischen ihrem „toyboy“ Che und Leslie entscheiden oder ganz andere Wege gehen...

Vorfilm:
Asylum (GB 2005 | R: Rumbi Katedza | 5‘)

R+B: Rumbi Katedza | K: Obrian Mudyiwenyama & Farai Chimombe | D: Kudzai Sevenzo (Nyarai), Prudence Katomene-Mbofana (Nonto), Tendai Musoni (Maxi), Edmore Sandifolo (Leslie)