Trailer No Land's Song

Deutschland, Frankreich, Iran 2014

90 Minuten | FSK offen

 

Inhalt: Sara Najafi ist eine in Teheran lebende Komponistin und Künstlerin. Eine moderne junge Frau, die ohne Rücksicht auf die eigene Sicherheit den Mut hat, Neues zu wagen und sich ein ehrgeiziges Ziel setzt: Sie möchte ein Konzert auf die Beine stellen, mit ihren eigenen Kompositionen und vor allem mit weiblichen Soloparts, was im Iran seit 1979 aus Gründen der "Moral" verboten ist. Entschlossen reist sie nach Frankreich, um dort mit befreundeten Sängerinnen und Musikern den Auftritt vorzubereiten. Als die iranische Regierung jedoch immer mehr Steine in den Weg legt, erscheint ein Erfolg des Projekts fast unmöglich - einem Schritt vorwärts, folgen mindestens zwei zurück. Doch Sara ist nicht bereit, ihren Traum aufzugeben ...

Kritik: Schon mit seinem ersten Film FOOTBALL UNDER COVER hat Regisseur Ayat Najafi den Mut iranischer Frauen porträtiert, die sich die Restriktionen der Gesetze und Traditionen nicht mehr gefallen lassen. Sein neuer Film ist ein spannend gemachter und genauestens beo-bachtender Dokumentarfilm. Voller Witz und mit großartiger Musik, einer Mischung aus traditionellen Weisen und neuen Kompositionen von Sara und anderen iranischen Künstlerinnen, die in ihrer Kraft und Stärke zu Tränen rühren. 

R+B. Ayat Najafi |  K: Koohyar Kalari & Sarah Blum