Trailer A War

Dänemark 2015

120 Minuten | FSK 12 | empfohlen ab 15 Jahren

 

Kritik: Einen Oscar gab es für A War zwar nicht, aber dieser nüchtern und unspekulativ erzählte Film über dänische Soldaten in Afghanistan, der sich zwischen Gerichtsdrama und Kriegsthriller bewegt, ist absolut beeindruckend und verzichtet auf jede melodramatische Zuspitzung in der Dramaturgie.

Inhalt: Irgendwo in Afghanistan: Eine Einheit dänischer Soldaten sichert eine abgelegene Region, geht auf Patrouille, versucht die Zivilbevölkerung vor den Taliban zu schützen. Der Kommandant Claus Pedersen ist ein umsichtiger Mann, besorgt um das körperliche und seelische Wohl der Soldaten. Bei einem Einsatz gerät die Einheit unter Beschuss, ein Soldat wird schwer verletzt und benötigt dringend Hilfe. Und so fällt Pedersen eine folgenschwere Entscheidung: Er fordert einen Luftangriff auf ein Gebäude an. Doch wie sich herausstellt, befanden sich in dem Gebäude Zivilisten. Pedersen wird suspendiert und eines Kriegsverbrechens angeklagt. In einem dänischen Gerichtssaal muss er sich verantworten und entscheiden, ob er seine Handlungsweise mit einer Lüge rechtfertigt oder die Wahrheit sagt und damit sich und seiner Familie schadet.

KRIGEN | R+B: Tobias Lindholm | K: Magnus Nordenhof Jønck | D: Pilou Asbæk (Claus Michael), Tuva Novotny (Maria), Dar Salim (Najib), Søren Malling (Martin R. Olsen), Charlotte Munck (Lisbeth)