Trailer Caracas - Eine Liebe

Venezuela 2015

93 Minuten | FSK 16

 

Kritik: „Lorenzo Vigas erzählt in seinem spannungs- und eindrucksvollen Debüt mit Anmut, Subtilität und Spannung von einer unwahrscheinlichen Romanze.“ (Variety) | „So tiefschürfend, subtil und aufwühlend, wie ein psychologisches Drama nur sein kann.“ (The Hollywood Reporter) | Venedig 2015: „Goldener Löwe – Bester Film“

Inhalt: Basierend auf einer Geschichte von Guillermo Arriaga (AMORES PERROS, 21 GRAMM, BABEL) erzählt der Film von Armando, dessen Leben aus der Bahn gerät, als er erfährt, dass sein Vater plant, nach Caracas zurückzukehren. Armando ist Zahntechniker, lebt ruhig und unauffällig, pflegt außer zu seiner Schwester Maria kaum soziale Kontakte. Nur manchmal holt er sich für Geld junge Männer in seine Wohnung, die er betrachtet, aber nie berührt. Einer von ihnen ist der Straßenjunge Elder, der ihn beim ersten Treffen niederschlägt und ausraubt. Trotzdem sucht Armando weiterhin die Gesellschaft des gutaussehenden Jungen. Dieser lässt sich zunächst nur des Geldes wegen auf ihn ein, doch nach und nach entwickelt sich eine unerwartete Intimität zwischen den beiden. Während sich der 17-Jährige zunehmend öffnet, und mehr und mehr bereit ist, alles für den Älteren zu tun, kann Armando nicht aus seiner Haut ...

DESDE ALLÁ | R+B: Lorenzo Vigas nach einer Kurzgeschichte von

Guillermo Arriaga | K: Sergio Armstrong | D: Alfredo Castro (Armando),

Luis Silva (Elder), Jericó Montilla (Amelia), Catherina Cardozo (Maria)