Trailer Everybody Wants Some!!

USA 2016

117 Minuten | FSK offen | empfohlen ab 15 Jahren

 

Kritik: Richard Linklater (BOYHOOD), 1960 geboren, ist der vielleicht einfühlsamste und präziseste Chronist der Jugend, den das internationale Independentkino aufzubieten hat. Bereits in seinen ersten Werken etablierte er seine thematische wie formale Handschrift, die weitgehende Plotlosigkeit, das Multiper­spektivische, den Blick auf Beiläufiges, Flüchtiges in uneitlem, doch ausgefeiltem Kamerastil. Auch Autobiografisches taucht in allen Werken des Autodidakten auf, der wegen einer Herzarrhythmie seine Träume von einer Baseball-Karriere aufgeben musste. EVERYBODY WANTS SOME!! ist ein typischer Linklater, nachdenklich, doch voller Lebensfreude, feinem Humor und Musik.

Inhalt: Anfang der 1980er Jahre: Jake landet nach der High School bei einer etablierten College-Baseball-Mannschaft. Dort wimmelt es von Angebern, Frauenhelden und Draufgängern, für die alles außer Sport und Schule im Vordergrund steht. Mit Mutproben, Partys, Kiffen und Alkohol vertreiben sie sich die Tage und versuchen, bei den Frauen zu landen. Dabei treffen sie auch auf Beverly, die nur Augen für Neuling Jake hat. Gemeinsam versuchen die Jungs zwischen Männerfreundschaften, Rivalitätskämpfen und Leidenschaft ihren Weg ins Erwachsensein zu finden ...

R+B: Richard Linklater | K: Shane Kelly | D: Zoey Deutch (Beverly), Blake Jenner (Jake), Ryan Guzman (Roper), Glen Powell (Finnegan), J. Quinton Johnson (Dale), Wyatt Russell (Willoughby), Austin Amelio (Nesbit)