Trailer 7 Göttinnen

Indien, Deutschland 2015

103 Minuten | FSK 12

 

Kritik: Der ungewöhnliche und mehrfach preisgekrönte indische Film, eine mitreißende Mischung aus Frauen-Buddy-Film, Emanzipationsmelodram und Thriller – alles umrahmt von viel Musik – bietet ein spannendes Kinoerlebnis. Was zunächst wie die indische Antwort auf Filme wie Brautalarm aussehen mag, entwickelt sich mehr und mehr zu einem starken und bewegenden Drama.

Inhalt: Freida hat ihre engsten Jugendfreundinnen zu sich nach Goa eingeladen. In der traumhaften Umgebung des indischen Küstenstaats will sie mit ihnen ihre Hochzeit feiern. Zwar verrät Freida ihren Freundinnen noch nicht, wen sie heiraten wird, zum Feiern muss sie sie aber nicht überreden. Und während alle über die Identität des Bräutigams rätseln, beginnen die sieben jungen Frauen wild und ausgelassen über Gott und die Welt zu philosophieren, über Männer, Sex und ihre Karrieren, über ihre kleinen Geheimnisse, Sehnsüchte und Ängste. Eigentlich hatte ihnen, alle bestens ausgebildet, die Welt offen gestanden. In einem Land, in dem Traditionen und Männer das Sagen haben, sind ihre Träume aber irgendwann auf der Strecke geblieben. Gemeinsam schmieden die Freundinnen Pläne, wie sie aus diesem Teufelskreis ausbrechen können. Sie ahnen nicht, dass ihre Gemeinschaft durch ein dramatisches Ereignis schon bald auf ganz andere Weise herausgefordert wird.

ANGRY INDIAN GODDESSES | R+B: Pan Nalin | K: Swapnil Sonawane | D: Sarah-Jane Dias (Freida), Sandhya Mridul (Suranjana), Amrit Maghera (Joanna), Anushka Manchanda (Madhureeta), Rajshri Deshpande (Laxmi), Pavleen Gujral (Pamela), Tannishtha Chatterjee (Nagris)