Trailer Das brandneue Testament

Belgien, Frankreich, Luxemburg 2015

115 Minuten | FSK 12

 

"Einfallsreich und unterhaltsam, mit tollen Darstellern [...], und oben drauf gibt’s – wenn man möchte – eine ordentliche Portion Tiefgang. Aber auch ohne philosophischen Touch ist die Komödie ein echter Kino-Leckerbissen: mit leichter Hand sehr unterhaltsam inszeniert und proppenvoll mit unfassbar guten Gags. Ein himmlisches Vergnügen!" (programmkino.de) Das können wir nur unterstreichen und anfügen, dass es uns auch äußerst gut gefallen hat, dass der Regisseur seine absurde Geschichte mit Witz und Fantasie erzählt und auf Klamauk verzichtet.


Éa lebt mit Vater und Mutter in Brüssel und findet alles ätzend. Sie hat es wirklich nicht leicht: Ihr Papa ist Gott, ein miesepetriger Kerl, der den ganzen Tag im Bademantel am PC hockt, und die Menschheit mit sadistischem Grinsen mit immer neuen Geboten triezt. Ihre Mama steht komplett unter der Fuchtel ihres Mannes. Nach einem heftigen Streit knackt Éa Papas PC und schickt per SMS allen Menschen ihren Todeszeitpunkt. Die Folgen sind ebenso unerwartet wie interessant. Das Mädchen nutzt die Verwirrung und verlässt die elterliche Wohnung durch den Geheimgang in der Waschmaschine, den seinerzeit schon ihr großer Bruder benutzt hat, und landet mitten im Zentrum Brüssels. Dort schart sie Apostelinnen und Apostel um sich, um gemeinsam mit ihnen Gutes zu tun. Schritt für Schritt entsteht das titelgebende brandneue Testament und auch Éas Mama erwacht plötzlich aus ihrer Lethargie ...

LE TOUT NOUVEAU TESTAMENT | R: Jaco van Dormael | B: Jaco van Dormael & Thomas Gunzig | K: Christophe Beaucarne | D: Pili Groyne (Ea), Benoît Poelvoorde (Gott), Marco Lorenzini (Victor), François Damiens (François), Serge Larivière (Marc), Laura Verlinden (Aurélie), Catherine Deneuve (Martine)