Trailer As I Open My Eyes - Kaum öffne ich die Augen

Frankreich, Tunesien 2015

106 Minuten | FSK 12

 

Berührend, explosiv und aufklärend. Mitreißend ist die Musik, ein mit traditionellen nordafrikanischen Einflüssen gefärbter Poprock. Und die Hauptdarstellerin Baya Medhaffar ist eine Entdeckung. Die Tunesierin Leyla Bouzid erzählt die Geschichte einer jungen Rebellin mit Feingefühl und einer geteilten Lust am Aufbruch und Ausbruch.

Tunis im Sommer 2010: Farah hat gerade Abitur gemacht. Die Familie feiert und sieht die begabte junge Frau schon als Medizinerin. Doch Farahs Leidenschaft gilt der Musik, sie singt in einer Rockband, schreibt kritische Songtexte. Vorerst aber will sie vor allem leben, atmen und ausbrechen. Sie geht aus, probt mit ihrer Band für erste Auftritte, fängt mit Borhène, dem Gitarristen, eine Liebesbeziehung an. Hayet, ihre Mutter, toleriert dies bis zu einem gewissen Grad, aber sie sorgt sich auch, versucht, Farah im Zaum zu halten, während der Vater auswärts arbeitet, als Unangepasster in die Provinz strafversetzt wurde. Die Geheimpolizei beginnt, sich für die Band zu interessieren. Als Hayet einen Tipp erhält, dass Farah kurz vor einer Verhaftung steht, will sie die Tochter zum Vater in Sicherheit schicken, aber zuvor verschwindet die junge Frau spurlos ...

À PEINE J'OUVRE LES YEUX | R: Leyla Bouzid | B: Marie-Sophie Chambon & Leyla Bouzid |
K: Sébastien Goepfert | D: Baya Medhaffer (Farah), Ghalia Benali (Hayet), Montassar Ayari (Borhène), Lassaad Jamoussi (Mahmoud), Aymen Omrani (Ali), Deena Abdelwahed (Inès)