Trailer Taekwondo

Argentinien 2016

105 Minuten | FSK offen

 

Eine wahre Meisterleistung der Werden-sie-oder-werden-sie-nicht-Spannung. Diese glorreich-langsame, wunderschön balancierende Neckerei ist zugleich mutwillig prickelnd und entwaffnend süß. Ein federleicht erzählter Film voller wunderbar schrägem Witz, den typisch spröden Gesprächsfetzen von Heteromännern – eingefangen von einer ziemlich voyeuristischen Kamera.

Fernando lädt wie jedes Jahr seine engsten Freunde ins leerstehende Haus seiner Eltern nach Buenos Aires ein. Ohne ihre Freundinnen reden sie offen über ihre tiefsten Gefühle, den Sex mit Frauen und ihre Ängste vor der Zukunft. Sie baden im Pool und in der Sonne, kiffen und trinken den ganzen Tag und fühlen sich frei und ungezwungen. Zum ersten Mal ist auch Germán, Fernandos Taekwondopartner, dabei. Der steht auf seinen Gastgeber, aber der ist ja hetero. Wir dürfen das Ganze genießen, als wären wir dabei, können aber den Protagonisten leider keine Stichworte zurufen. Genau wie im Leben!

R + B: Marco Berger | D: Gabriel Epstein, Lucas Papa, Nicolás Barsoff, Francisco Bertín, Arturo Frutos, Andrés Gavaldá, Juan Manuel Martino, Darío Miño