Trailer Paterson

USA 2016

113 Minuten | FSK offen

 

Zugegeben, besonders originell ist es nicht, den neuen Jarmusch zum Filmtipp zu küren, aber wenn der Mann es halt einfach verdient hat mit seiner Gelassenheit, seiner Lakonie, seinem tollen Gespür für Gags, seiner Treue zu sich selbst ...!

Eine ganz einfache Story, zwei brillante Hauptdarsteller (denen freilich durch einen hinreißenden Vierbeiner, der in Cannes den "Palm Dog Award” gewann und es faustdick hinter den Ohren hat, echte Konkurrenz erwächst), ein grandioser Kameramann − das genügt Kultfilmer Jarmusch, um eine poetische, berührende, betörend schöne Liebesgeschichte aus dem Hut zu zaubern.

Sieben Tage aus dem Leben eines Busfahrers. Der Held heißt Paterson, so wie das Provinzstädtchen in New Jersey, wo er lebt. Mit Gattin Laura sowie seiner britischen Bulldogge bewohnt er einen bescheidenen Bungalow. Eine Woche lang nimmt man teil am Leben Patersons, das von viel Ruhe und Routine bestimmt ist. Jeden Morgen wacht er an der Seite seine Ehefrau auf, begibt sich nach dem Frühstück geruhsam zum Bus-Depot und zieht auf der Linie 23 gelassen seine Runden durch die Stadt. Der Feierabend folgt gleichfalls festen Regeln. Paterson hat freilich auch eine kreative Seite: Er schreibt leidenschaftlich gerne Gedichte. Und auch Laura, die gerne die Wohnung umdekoriert und backt, arbeitet an der Erfüllung ihrer bescheidenen Träume ...

R + B: Jim Jarmusch | K: Frederick Elmes | D: Adam Driver, Golshifteh Farahani, Kara Hayward, Sterling Jerins, Frank Harts, Rizwan Manji