Trailer Amerikanisches Idyll

USA 2016

109 Minuten | FSK 12

 

Das engagierte Regiedebüt des Schauspielers Ewan McGregor wirft einen Blick auf die politisch turbulenten 1960er Jahre der US-Geschichte. Dem talentierten Schotten, der zugleich die männliche Hauptrolle übernahm, gelingt damit nach der grandiosen Romanvorlage von Pulitzerpreisträger Philip Roth ein anrührendes Familiendrama um eine bewegende Vater-Tochter-Beziehung. Spannend wie ein Agententhriller schildert er, wie sich der vielgepriesene „Amerikanische Traum“ jäh in einen Albtraum verwandelt.

Inhalt: Seymour Levov ist der ideale Repräsentant des „amerikanischen Idylls“, in dem Menschen aus aller Herren Länder zu glücklichen Amerikanern werden sollen. In dem Sohn des millionenschweren Handschuhfabrikanten Lou kulminieren der soziale Aufstieg und die Amerikanisierung seiner Familie, deren Vorfahren als bitterarme jüdische Einwanderer in die Neue Welt kamen. Schon als Schüler war der beliebte Captain des Football-Teams der ganze Stolz seiner Highschool. Als er sich dann noch die hübsche „Miss Jersey“ Dawn schnappt und heiratet, scheint das Glück perfekt. Doch als sich Seymours heranwachsende Tochter einige Jahre später einer Gruppe Vietnamkriegsgegner anschließt und in den Untergrund geht, gerät sein Leben total aus den Fugen und das nicht nur, weil seine Ehe dieser Belastungsprobe offensichtlich nicht gewachsen  ist. 

R: Ewan McGregor | B: John Romano nach dem Roman von Philip Roth | K: Martin Ruhe | D: Ewan McGregor (Seymour "der Schwede" Levov), Jennifer Connelly (Dawn Levov), Dakota Fanning (Merry Levov), Rupert Evans (Jerry Levov), Uzo Aduba (Vicky)