Trailer Kokowääh 2

Deutschland 2013

122 Minuten | FSK 6

 

Schnell gerät das Figurenkarussell in Til Schweigers entspannt und flott inszenierter Familienkomödie in Fahrt und unterhält mit viel Situationskomik und ein paar gut platzierten Fettnäpfchen mit üppigem Pointenpotenzial. Visuell wird mehr als gängiger Genre-Standard geboten, beim gut sortierten Soundtrack sowieso. Beste Unterhaltung ohne Hänger ist also garantiert!

Drehbuchautor Henry lebt mit seiner großen Liebe, der Erfolgsschriftstellerin Katharina, dem gemeinsamen Baby Louis und seiner 10-jährigen Tochter Magdalena, von deren Existenz er erst seit zwei Jahren weiß, zusammen. Als sich Katharina spontan eine Auszeit gönnt, um in Ruhe an ihrem neuen Buch zu arbeiten, zieht vorübergehend Magdalenas arbeitsloser und schwer verschuldeter „Kuckucks-Papa“ Tristan, der sich bis vor zwei Jahren für Magdalenas Erzeuger hielt, in Henrys chaotisches Loft ein. Die Männerwirtschaft sieht sich alsbald nicht nur mit den Tücken von Haushalt und Babywickeln konfrontiert, sondern auch mit den ersten Liebesnöten von Magdalena, die sich nicht so recht zwischen zwei Schulfreunden entscheiden kann. Dazu kommt Henrys Eifersucht auf Katharinas Lektor, ein attraktives neues Kindermädchen und – weil er sich auch als Filmproduzent versuchen möchte – beruflicher Stress mit einem selbstverliebten Arthouse-Regisseur nebst affigem Schauspieler (herrlich selbstironisch: Matthias Schweighöfer als er selbst!) …

R: Til Schweiger | B: Béla Jarzyk &

Til Schweiger | K: Adrian Cranage & Erik Lee Steingroever | D: Til

Schweiger (Henry), Emma Tiger Schweiger (Magdalena), Jasmin Gerat (Katharina),

Samuel Finzi (Tristan), Matthias Schweighöfer (Matthias), Julia Jentsch (Rosa)