Trailer Dreamgirls

USA 2006

130 Minuten | FSK 0

 

Bereits 1981 startete das Musical  "Dreamgirls" am Broadway und wurde damals vor allem auch wegen der authentischen Bezüge zur Story der "Supremes" und zur Biographie von Diana Ross gefeiert und gerühmt. Regisseur und Drehbuchautor Bill Condon hat diese Hintergründe beibehalten, erweitert sie jedoch noch zu einer komplexen Kulturgeschichte schwarzer Soul- und Jazzmusik der 1960er Jahre. Der Film ist ein opulenter Augen- und Ohrenschmaus und auch eine höchst intelligente Adaption klassischer Musicalstrukturen. Der Mythos des Showgeschäftes in vielen Facetten.

Detroit in den 1960er Jahren: Deena, Effie und Lorell, ebenso attraktiv wie talentiert, machen als Backup-Sängerinnen des R&B-Stars James Early auf sich aufmerksam. Doch ihr Manager, der Autoverkäufer Curtis Taylor jr., der stets von einer Karriere als Musikproduzent geträumt hat, will mehr. Er macht das Trio zum eigenständigen Act, und prompt stürmt der gefällige Pop-Sound von "The Dreams" die Charts. Als aber die stimmgewaltige Effie der hübscheren Deena das Rampenlicht überlassen muss, bricht das Erfolgstrio auseinander.

R+B: Bill Condon | K: Tobias Schiessler | D: Jamie Foxx (Curtis Taylor Jr.), Jennifer Hudson (Effie Melody White), Beyoncé Knowles (Deena Jones), Anika Noni Rose (Lorell Robinson)