El viaje | Die Reise

Argentinien, Frankreich 1992

131 Minuten | FSK 12 | empfohlen ab 15 Jahren

 

DIE REISE, der wohl berühmteste Film des argentinischen Meisterregisseurs Fernando Solanas (SUR - DER SÜDEN), ist Roadmovie, bitterböse Satire und bildgewaltige Liebeserklärung an Südamerika zugleich. Visuell eindrucksvoll, poetisch und phantastisch will der Film "Lateinamerika durch das Prisma der Jugend wiederentdecken" (Solanas). Nicht zuletzt die Filmmusik von Astor Piazzolla (Argentinien) und Egberto Gismonti (Brasilien) macht DIE REISE zu einem besonderen Erlebnis.

Der 17jährige Martin lebt mit seiner Mutter und dem ungeliebten Stiefvater in Ushuia, der südlichsten Stadt der Welt. Als sein bester Freund weggeht und seine Freundin das gemeinsame Kind abtreiben lässt, fehlt dem Jugendlichen in der argentinischen Eiswüste jegliche Lebensperspektive. Mit dem Fahrrad macht er sich auf die Suche nach seinem Vater, der irgendwo in Brasilien leben soll. Die Suche wird zu einer erlebnis- und erfahrungsreichen Reise quer durch Lateinamerika. Auf den Spuren der Ureinwohner, der Eroberer und Exilanten lernt Martin die harte Wirklichkeit, aber auch die Schönheit der Länder Lateinamerikas kennen.

R+B: Fernando E. Solanas | K: Felix Monti, Roberto H. Mateo | M: Egberto Gismonti, Astor Piazzolla, Fernando E. Solanas | D: Walter Quiroz (Martin), Dominique Sanda (Helena), Soledad Alfaro (Vidala)