Trailer Revolution of Sound: Tangerine Dream

Deutschland 2017

86 Minuten | FSK 6 | empfohlen ab 15 Jahren

 

Mit seiner Band TANGERINE DREAM war Edgar Froese, auf einer lebenslangen Suche nach dem ultimativen Sound. Er verarbeitete Herzschläge und Atemlaute, experimentierte mit Synthesizern und Geräuschen, die NASA und ESA im All fanden. Die Band gründete sich Ende der 1960er-Jahre, als der Kalte Krieg in vollem Gange war und das Universum zum Sehnsuchtsort wurde. TANGERINE DREAM erschuf Klangwelten, die den Hörer in andere Sphären katapultierten und das Bewusstsein auch ohne Drogen erweiterten. In den 1970er und 1980er-Jahren begründete TANGERINE DREAM die sogenannte Berliner Schule, verbannte klassische Instrumente von der Bühne und machte altargroßen Moogs und Synthesizern Platz, mit denen sie spektakuläre Bühnenshows vor Hunderttausenden in aller Welt inszenierten. Hollywood entdeckte die Band und zahlreiche Filmmusiken entstanden, z. B. für Ridley Scotts LEGEND, Michael Manns THIEF oder Kathryn Bigelows NEAR DARK. Der Film zeigt bisher unveröffentlichte Filmaufnahmen, vom Bandleader persönlich und seinem engen Umfeld gedreht. Erstmals sehen wir die Band hinter den Kulissen, sowohl auf Touren in Europa und Amerika als auch beim Fotoshooting mit Jim Rakete oder beim Urlaub am Meer. Interviews mit Bandmitgliedern, engen Vertrauten und befreundeten Künstlern zeichnen die einzigartige Bandgeschichte von TANGERINE DREAM nach.

R+B: Margarete Kreuzer