Trailer Chavela

USA, Spanien 2015

93 Minuten | FSK 6

 

»Ein umwerfendes Porträt einer Frau, die es wagte, auf einzig-artige Weise singend, tanzend, sich kleidend und redend ihr Leben zu leben.« [Verleih]


Ihr Name ist hierzulande weniger bekannt als ihre Stimme, die sich mit den Songs aus den Filmen von Pedro Almodóvar eingeprägt haben. Chavelas lustvolle, schmerzliche, musikalische und zutiefst spirituelle Reise zu sich selbst ist der Dreh- und Angelpunkt dieser Dokumentation, die sich an einem Interview mit ihr entlang ausbreitet. Was für ein Leben! Mit 14 Jahren riss die 1919 in Costa Rica als Isabel Vargas Lizano Geborene aus und avancierte zum Liebling der erblühenden Bohème-Szene Mexikos – in Hosen gekleidet, Tequila trinkend und Zigarren rauchend. Dabei sang sie „Rancheras“, Liebeslieder an Frauen. In den 1980ern stürzte sie tief ab und erlebte – dank Almodóvar – mit 72 Jahren ein triumphales Comeback. Im Alter von 81 Jahren outete sie sich, die zahlreiche Geliebte, u. a. Frida Kahlo und Ava Garner, hatte. Bis zu ihrem Tod 2012 gab sie Konzerte.

R+B: Catherine Gund, Daresha Kyi | K: Natalia Cuevas, Paula Gutiérrez Orío