Trailer Paradise

Iran, Deutschland 2015

100 Minuten | FSK nicht geprüft (ab 18 Jahren freigegeben)

 

Sina Ataeian Denas Spielfilmdebüt beschreibt die iranische Gesellschaft mit poetischem Realismus und feinem Humor und wird zu einer klugen, pointierten Studie über staatliche Erziehungs- und Kontrollgewalt. PARADISE entstand ohne offizielle Dreherlaubnis und wurde mitproduziert von einem, der sich auskennt mit subversiven Strategien beim Dreh eines Films: Yousef Panahi, der Bruder von Regisseur Jafar Panahi (Taxi Teheran).

Nagellack und Lippenstift, Fussball in der Pause. Immer wieder loten die Mädchen einer Vorort-Schule ihre Grenzen aus. Hier unterrichtet die 24-jährige Hanieh, die im Zentrum Teherans lebt. Da sie jeden Tag einen langen Arbeitsweg auf sich nehmen muss, hat sie einen Versetzungsantrag an eine zentraler gelegene Schule gestellt. Doch dieser steckt irgendwo fest. Als eines Tages zwei ihrer Schülerinnen verschwinden, rücken ihre privaten Sorgen in den Hintergrund ...

MA DAR BEHESHT | R+B: Sina Ataeian Dena | K: Payam | D: Dorna Dibaj (Hanieh), Fariba Kamran (Leila), Fatheme Naghavi (Konrektorin), Nahid Moslemi (Rektorin)