Trailer The Congress

Deutschland, Israel, Polen, Frankreich, Belgien, Luxemburg 2013

123 Minuten | FSK 12

 

In seinem schillernden Science-Fiction THE CONGRESS zeigt Ari Folman unterhaltsam und beunruhigend zugleich die Manipulation von Gefühlen und Wahrnehmung durch die Auswüchse der digitalen Welt. Ein wahrer Geniestreich des israelischen Regisseurs, der nach seinem preisgekrönten dokumentarischen Zeichentrickfilm Waltz with bashir hier mit einer faszinierenden Mischung aus klassischem Schauspiel und Animation besticht. Vor allem Harvey Keitel brilliert als zynischer Schauspielagent.


„Du hattest alles, du warst mit 24 Jahren eine Kinogöttin“, versucht Schauspielagent Al seiner Klientin einen folgenschweren und beispiellosen Deal schmackhaft zu machen. Das Studio Miramount will alle Rechte an ihrer Person kaufen, die einst so erfolgreiche Schauspielerin mitsamt all ihrer Emoti-onen scannen, sie digital verfügbar machen und darf ihr digitales Abbild 20 Jahre lang für alle denkbaren Rollen besetzen. Im Gegenzug erhält die Mutter eines kranken Kindes eine astronomische Summe und das Versprechen, dass ihr digitales Ich niemals altert. Sie akzeptiert und als sie nach Ablauf des Vertrags aus ihrem Exil zurückkehrt und ein Comeback versucht, muss sie feststellen, dass sich die Welt in der Zwischenzeit vollkommen verändert hat.

R+B: Ari Folman

nach dem Roman „Der futurologische Kongress“ von Stanislaw Lem | K:

Michal Englert | D: Robin Wright (Robin Wright), Harvey Keitel (Al),

Kodi Smit-McPhee (Aaron), Jon Hamm (Dylan), Danny Huston (Jeff)