Trailer Dance of the Orchids

Nepal, Frankreich 2012

85 Minuten | FSK nicht geprüft (ab 18 Jahren freigegeben)

 

Als erster nepalesischer Spielfilm, der homosexuelles Leben thematisiert, erzählt Soongava - DANCE OF THE ORCHIDS eine herzzerreißende, zarte Liebesgeschichte mit einem wunderschönen, charismatischen Paar, zwischen dem auch ohne explizite Liebesszenen die Chemie stimmt. Gleichzeitig werden die traditionsgebundenen und homophoben gesellschaftlichen Normen des heutigen Nepals (in dem Homosexualität seit 2007 nicht mehr verboten ist) in aller Deutlichkeit aufgezeigt. SOONGAVA nimmt uns zudem mit auf eine Reise jenseits aller Himalaya-Träume!


Die 22-jährige Diya träumt von einer Karriere als Tänzerin und wird in diesem Vorhaben von ihrer besten Freundin Kiran bestärkt. Aus der Freundschaft der beiden Frauen entwickelt sich ganz langsam eine zarte Liebesbeziehung. Doch Diyas nichtsahnende Eltern haben eine Ehe für sie arrangiert. Sie aber entscheidet sich für einen mutigen Schritt und setzt sich über alle moralischen Regeln und die Tradition hinweg, löst ihre Verlobung auf und zieht mit Kiran zusammen. Als die Frauen offen ihre andere Art zu leben zeigen, droht ihnen ernsthafte Gefahr.

Special Jury Award, Toronto Inside Out Lesbian and Gay Film and Video Festival 2013 | Publikumspreise bei diversen LGBT-Filmfestivals weltweit | Einreichung Nepals für den Oscar 2014

R+B: Subarna Thapa | K: Sara Cornu | D: Deeya Maskey (Diya), Nisha Adhikari (Kiran), Bashundara Bhushal (Kirans Mutter), Rajendra Man Shakya (Diyas Vater), Subarna Thapa (Diyas Verlobter)