Trailer Nahschuss

Alle Bilder © Alamode (Filmagentinnen)

Deutschland 2021

116 Minuten | FSK 12

 

Dieser intensive und fesselnde Thriller, hervorragend mit Lars Eidinger, Luise Heyer und Devid Striesow besetzt und vorzüglich ausgestattet, ist inspiriert von einer wahren Begebenheit und erzählt ein eher unbekanntes Stück deutsch-deutscher Geschichte. Ein ebenso eindringlicher wie eindrücklicher Debütfilm.

Die DDR Anfang der 1970er Jahre: Der vielversprechende junge Ökonom Franz Walter hat seine Promotion abgeschlossen und träumt von einer Karriere an der Hochschule oder im Außenhandel. Da erhält er ein äußerst

attraktives Angebot: Er solle seiner Professorin auf deren Lehrstuhl nachfolgen. Doch zuvor soll er den Auslandsnachrichtendienst bei der Vorbereitung auf die 1974 in der BRD stattfindende Fußball-Weltmeisterschaft unterstützen. Der ambitionierte Forscher und Fußballfan willigt ein und verpflichtet sich zu uneingeschränkter Systemtreue. Hals über Kopf heiratet er seine Freundin Corina, und das Paar bezieht eine schicke Wohnung in einer privilegierten Siedlung. Franz' Karriere verläuft verheißungsvoll. Er kann sich als Analyst auszeichnen und wird bald zusammen mit seinem Kollegen Dirk zu Auslandseinsätzen in die BRD geschickt. Doch zunehmend belastet es ihn, die immer perfideren Vorgaben seines Arbeitgebers zu erfüllen. Verzweifelt sucht Franz nach einem Ausweg, doch den scheint es nicht zu geben ...

R+B: Franziska Stünkel | K: Nikolai von Graevenitz | D: Lars Eidinger (Franz Walter), Devid Striesow (Dirk), Luise Heyer (Corina)