Trailer Draußen ist Sommer

Deutschland, Schweiz 2012

93 Minuten | FSK 12 | empfohlen ab 14 Jahren

 

Eine sinnliche, lebendige, berührende und immer bodenständige und glaubhaft bleibende Coming-of-Age-Geschichte, die von einem beeindruckenden Ensemble, allen voran der großartigen Maria-Victoria Dragus (Deutscher Filmpreis für DAS WEISSE BAND) getragen wird.

Nach einer heftigen Ehekrise wegen einer Affäre seinerseits beschließt Joachim, die Zelte in Süddeutschland abzubrechen und mit seiner Frau Anna und den drei Kindern in die deutschsprachige Schweiz zu ziehen. Das große Haus mit dem verwilderten Garten, das er ausgesucht hat, die idyllisch-hübsche Stadt – all das scheint wie ein großes Versprechen. Doch der Neuanfang fällt allen schwer.  Anna verlässt irgendwann kaum mehr das Bett. Die Streitereien zwischen den Eltern nehmen kein Ende. Bubi, das jüngste Familienmitglied, stellt einfach das Sprechen ein. Sophie, die Mittlere, tobt sich mit einer Freundin im angrenzenden Wald aus und entwickelt bösartige Eigenschaften. Die 14-jährige Wanda wird in der Schule als Außenseiterin behandelt. Ein mögliches Techtelmechtel mit dem jungen Bademeister wird sabotiert und das sexuelle Abenteuer mit dem Nachbarjungen Hannes gerät zum Desaster. Als in der Familie alles aus dem Ruder zu laufen droht, nimmt Wanda das Heft des Handelns in die Hand, um irgendwie zu kitten, was vermutlich nicht mehr zu reparieren ist ...

R: Friederike Jehn

| B: Lara Schützsack & Friederike Jehn | K: Sten Mende | D:

Maria-Victoria Dragus (Wanda), Nicolette Krebitz (Anna), Philippe Graber

(Hannes), Gilles Tschudi (Meier), Marie Leuenberger (Kindergärtnerin),

Audrey von Scheele (Miss Sophie)