Trailer Eltern

Deutschland 2013

100 Minuten | FSK 0

 

Robert Thalheim hat – auch dank eigener Erfahrungen – den alltäglichsten Film übers Elternsein gedreht: chaotisch, beiläufig und in jeder Szene vollkommen authentisch. „Witz, Wahrhaftigkeit, grandiose Akteure. Die beste deutsche Kinokomödie des Jahres.“, befindet die Süddeutsche. Erwähnenswert sind die  beiden Kinder. Sie sind weder „süßer Fratz“ noch „altkluge Nervensäge“, sondern eigensinnige, komplexe Charaktere und einfach hinreißend verkörpert von Emilia Pieske und Parashiva Dragus. Solch sorgfältig gezeichnete Kindercharaktere möchte man öfter im deutschen Kino sehen.

Christine und Konrad leben die „moderne Familie“: Er bleibt zuhause und kümmert sich um Kinder und Haushalt, während sie als angehende Oberärztin das Geld für die Familie verdient. Als Konrad ein attraktives Angebot als Theaterregisseur erhält und seine zweite Chance wittert, steht das Familienmanagement vor großen Herausforderungen. Das argentinische Au-Pair Mädchen entpuppt sich als komplette Fehlbesetzung, die Töchter nehmen die Veränderungen nicht einfach so hin, Konrad fällt der Rollenwechsel vom Vollzeit-Papa zum leitenden Regisseur schwerer als gedacht und Christine stößt zwischen Einsatz im OP-Saal und Haushaltspflichten an ihre Grenzen. Erst als Konrad Hals über Kopf das Weite sucht, wird allen klar, dass sich grundsätzlich etwas ändern muss ...

R: Robert Thalheim | B: Jane Ainscough & Robert Thalheim | K: Henner Besuch | D: Charly Hübner (Konrad), Christiane Paul (Christine), Parashiva Dragus (Käthe), Emilia Pieske (Emma), Clara Lago (Isabel)