Trailer Ich und du

Italien 2012

97 Minuten | FSK 12

 

Bernardo Bertoluccis Comeback nach 10 Jahren merkt man in jedem Moment die große Freude an, wieder drehen zu können, die unbändige Lust, sich mit einer zeitgenössischen Vorlage und zwei sehr jungen Darstellern auseinanderzusetzen. Eine große Freude ist die Leichtfüßigkeit, zu der Bertolucci gefunden hat und die er einer schweren Krankheit, die ihn seit 10 Jahren an den Rollstuhl fesselt, abgetrotzt hat. 


Als Lorenzos Klasse zu einer Skifreizeit fährt, versteckt er sich stattdessen im Keller seines Wohnhauses. Der menschenscheue junge Mann schwänzt nicht den Unterricht, sondern die verordnete Gemeinschaft mit seinen Mitschülern. Er freut sich auf eine Woche in seiner liebevoll gestalteten Höhle mit seiner Lieblingsmusik und seinen Lieblingsbüchern. Doch unversehens taucht eine Fremde auf, die sich als seine Halbschwester Olivia entpuppt. Sie ist drogenabhängig und will im Keller einen Entzug versuchen. Lorenzo betrachtet sie zunächst als Störenfried, die sich nicht abschütteln lässt. Ihr bei den Qualen des Entzugs zuschauen und ihre bedrängende körperliche Nähe spüren zu müssen, ist eigentlich zu viel für ihn. Doch Lorenzos Versteck ist kein Gefängnis, sondern eine Wunderkammer und so entdecken die Halbgeschwister ihre Seelenverwandtschaft und beginnen, Verantwortung füreinander zu übernehmen ...

IO E TE | R: Bernardo Bertolucci | B: Niccolò Ammaniti, Alessandro Bertolucci, Umberto Contarello & Francesca Marciano | K: Fabio Cianchetti | D: Jacopo Olmo Antinori (Lorenzo), Tea Falco (Olivia), Sonia Bergamasco (Arianna), Veronica Lazar (Großmutter), Tommaso Ragno (Ferdinando)