Trailer Bardsongs

Niederlande 2011

95 Minuten | FSK 0

 

Mit BARDSONGS entführt uns der renommierte holländische Regisseur in drei geographisch, kulturell und religiös sehr unterschiedliche Welten: nach Rajastan, Mali und Ladakh. Der Film wurde an Originalschauplätzen ausnahmslos mit einheimischen Darstellern gedreht und populären Musikern der jeweiligen Regionen authentisch und stimmungsvoll inszeniert. Ein atmosphärisch dichter Film mit atemberaubenden Landschaftsaufnahmen, der einen liebevollen Blick auf Menschen in noch abgelegenen Regionen abseits der großen Waren- und Touristenströme wirft und interessante Einblicke in ihr Leben, ihre Kultur und ihre Musik liefert.

Erzählt werden drei Geschichten vom Glück: In der westindischen Millionenstadt Jodhpur entläuft einem Plastiksammler sein Kamel und seiner Familie wird dadurch ihre Lebensgrundlage entzogen. Der Mann bleibt gelassen, denn er ist davon überzeugt, dass man nie wissen kann, ob etwas Glück oder Pech ist. Dann ist da der kleine Bouba in der traumhaften Kulisse von Djenné am Ufer des Niger mit seiner weltberühmten Lehm-Moschee, der von seinem Koranlehrer eine überaus schwierige Frage gestellt bekommt: „Was ist der größte Teil aller Erkenntnis?“ Schließlich wird die Geschichte des Viehzüchters Sonam erzählt, der mit seiner Tochter über die unwegsamen Pässe des Himalaya zieht, um sein Dzo (eine Kreuzung zwischen Yak und Rind) zu verkaufen. Stets hat er ein offenes Ohr für die wohlmeinenden Ratschläge derjenigen, die er trifft.

R: Sander Francken | B: Sander Francken & Joost Schrickx | K: Melle

van Essen, Sal Kroonenberg & Bert Pot | D: Dhamender Singh, Kishan

Soni, Kolado Bocoum, Abba Bilancoro, Tsewang Spalgon