Trailer Carmina o revienta

Spanien 2012

71 Minuten | FSK nicht geprüft (ab 18 Jahren freigegeben)

 

Der Film ist eine rasante Achterbahnfahrt zwischen Realismus, Komik und tiefer Lebensphilosophie. Spontan, direkt, ein wenig absurd, manchmal laut. Ein mit vielen fiktiven Elementen versehenes Porträt der Mutter des Regisseurs, die sich auch selbst spielt.

Carmina betreibt in einem ärmeren Viertel der andalusischen Hauptstadt Sevilla eine kleine Bar. Als wieder einmal eingebrochen wird und die Versicherung für den Schaden nicht aufkommen will, nimmt Carmina das Thema Entschädigung selbst in die Hand. Sie plant einen großen Versicherungsbetrug, um ihre Familie aus der ständigen Geldknappheit zu befreien. Bei einem fingierten Einbruch sollen gut versicherte Serrano-Schinken gestohlen und unter der Hand weiterverkauft werden ... 

R+B: Paco Léon | K: Juan González Guerrero | D: Carmina Barrios (Carmina), María León (María), Paco Casaus (Antonio León), Ana María García (Ani), Guillermo Weickert (Dr. Casado), Paqui Montoya (Rocío)