Trailer Yves Saint Laurent

Frankreich 2013

106 Minuten | FSK 12

 

Für Mode-Fans ist dieser Film ein Muss: In stylisch-schönen Bildern erzählt er Leben und Wirken des scheuen Modedesigners Yves Saint Laurent. Exzellent sind die schwelgerische Ausstattung und die Kostüme, die an Schauplätzen zwischen Paris und Nordafrika, zwischen Salons und mondänen Wohnungen viel vom Lebensgefühl der Zeit vermitteln, vor allem aber vom Verlangen, sich mit schönen Dingen zu umgeben, das Yves Saint Laurent sein Leben lang antrieb. Großartig sind die beiden Hauptdarsteller: Pierre Niney, jüngster je auf der Comédie Française angenommener Schauspieler, als Yves Saint Laurent und Guillaume Galienne als Pierre Bergé, ergebener Beschützer und eigentlicher Herrscher des YSL-Imperiums.

Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht von Yves Saint Laurents Lebens- und Geschäftspartner Pierre Bergé und umfasst die Jahre 1957 bis 1976: Yves Saint Laurent ist gerade 21, als er dazu berufen wird, nach Christian Diors Tod das renommierte Couture-Haus zu übernehmen. Ein blasser, schüchterner Jüngling mit unglaublichem Talent. Frankreichs Modebranche ist konsterniert. Doch er kann bereits mit seiner ersten Kollektion überzeugen. Zusammen mit Bergé gründet er 1961 unter enormen Risiken sein eigenes Modelabel. Über die Jahre schlägt Laurents Kreativität in Destruktivität um und gefährdet damit nicht nur seine Karriere, sondern auch seine Beziehung zu Pierre. 1976 trennt sich das Paar.

R: Jalil Lespert | B: Jacques Fieschi, Marie-Pierre Huster & Jalil Lespert nach einer Biographie von Laurence Benaïm | K: Thomas Hardmeier | D: Pierre Niney (Yves Saint Laurent), Guillaume Gallienne (Pierre Bergé), Charlotte Le Bon (Victoire Doutreleau), Laura Smet (Loulou de la Falaise), Nikolai Kinski (Karl Lagerfeld)