Trailer Beziehungsweise New York

Frankreich 2013

117 Minuten | FSK 6

 

Klapischs Beziehungsreigen steckt voller kleiner Wahrheiten, hellsichtiger Momente und pointierter Szenen und ist eine wunderbare, kurzweilig-amüsante und leichtfüßig inszenierte Erst- oder Wiederbegegnung mit seinen grundsympathischen Protagonisten, die manche von uns in BARCELONA FÜR EIN JAHR kennenlernten und deren Bekanntschaft in WIEDERSEHEN IN ST. PETERSBURG auffrischen konnten (falls nicht, tut das dem Vergnügen keinerlei Abbruch!). Dieses Mal treffen sich die mittlerweile auf die 40 zugehenden Protagonisten also in New York, dessen wundersame Topographie eine zentrale Rolle spielt ...

Xavier und Wendy sind seit 10 Jahren verheiratet, als sie ihm gesteht, sich während einer Geschäftsreise in einen New Yorker verliebt zu haben und plant – samt der beiden gemeinsamen Kinder – künftig in der amerikanischen Metropole zu leben. Auch seine lesbische Freundin Isabelle, für die er als Samenspender fungiert hat, hat in New York endlich ihr Liebesglück gefunden. Xavier, ein präsenter und zärtlicher Vater, will sich um seine Kinder kümmern und zieht kurz entschlossen ebenfalls nach New York, wo er allerdings bald Probleme mit der Immigrationsbehörde bekommt und eine Scheinehe eingehen muss. Schließlich kommt ihn noch seine Exfreundin Martine, mit zwei Kids im Schlepptau, besuchen. Ständig rennt Xavier seinem Leben hinterher und müsste doch eigentlich dringend mal innehalten und tief durchatmen, denn aus diesem kniffligen Puzzle soll ein Roman werden, auf den sein Verleger voller Ungeduld wartet ...

CASSE-TÊTE CHINOIS | R+B: Cédric Klapisch | K: Natasha Braier | D: Romain Duris (Xavier), Audrey Tautou (Martine), Cécile de France (Isabelle), Kelly Reilly (Wendy), Sandrine Holt (Ju), Margaux Mansart (Mia)