Trailer Gravity

USA 2013

91 Minuten | FSK 12

 

Dieser Film besteht aus Bildern, an denen man sich nicht satt sehen kann – die fehlende 3. Bilddimension wird bei uns durch die Projektion auf die Großleinwand unter freiem Sternenhimmel (mehr als) wett gemacht. GRAVITY erzählt von einem Überlebenskampf in den Weiten des Weltalls, stets mit dem imposanten Anblick der Erde im Hintergrund und steckt voller spannender Widersprüche: Der Film heißt "Schwerkraft", bewegt sich aber komplett in der Schwerelosigkeit. Er ist mit denkbar wenigen Schnitten in langen Einstellungen gedreht, hat aber dennoch ein Tempo, dass einem schwindelig wird. Er spielt im geräuschlosen Weltraum, und doch ist die geniale Tonspur ebenso wichtig wie die Bilder, gerade weil man dem wenigen, das man hört, noch mehr Aufmerksamkeit schenkt. Er erzählt seine Geschichte mit nur zwei, später nur einer Person und ist doch nervenaufreibend spannend bis zur letzten Minute. Dafür gab's Oscars für   Regie, Kamera, Filmmusik,  Schnitt und Tonschnitt! Zu Recht!

Mit Ausnahme der ehrgeizigen Wissenschaftlerin Ryan Stone, die sich auf ihrer ersten Mission im All befindet und des Routiniers Matt Kowalski kommen alle Mitglieder ihrer Crew durch umherfliegende Satellitentrümmer ums Leben. Ihr Raumschiff bleibt funktionsunfähig zurück, die Kommunikation mit der Zentrale in Houston bricht ab, die Sauerstoffvorräte gehen zur Neige. Damit beginnt die Odyssee der beiden im Weltraum, zunächst zu einer russischen und dann einer chinesischen Raumstation und immer zur großen Frage, wie sie nur zur rettenden Erde zurückgelangen können ...

R: Alfonso Cuarón | B: Alfonso Cuarón, Jonas Cuaron &

Rodrigo García | K: Emmanuel Lubezki| D: Sandra Bullock (Dr. Ryan

Stone), George Clooney (Matt Kowalski)