Trailer Beste Chance

Deutschland 2013

100 Minuten | FSK 6

 

Lange mussten wir auf den abschließenden Teil von Rosenmüllers Freundschafts-Trilogie warten. In BESTE ZEIT wurden aus Kindern Erwachsene; Kati und Jo gingen da noch zur Schule. In BESTE GEGEND machten sie Abitur. BESTE CHANCE springt fünf Jahre weiter ins Jahr 2000 und funktioniert auch bestens ohne Kenntnis der ersten beiden Teile. Das klassische Spiel mit sich kreuzenden Wegen und knapp verpassten Treffen arbeitet Rosenmüller zu einer sehr vergnüglichen indisch-bajuwarischen Komödie aus. Und wie in allen drei Teilen sind die eigentliche Sensation Rosalie Thomass und Anna Maria Sturm.

Nach dem Abitur haben sich die beiden besten Freundinnen Jo und Kati aus den Augen verloren. Während sich Kati nach erfolgreichem Architekturstudium in München auf ihr Examen vorbereitet, ist Jo nach ausgiebigen Reisen rund um den Globus in einem Ashram in der Nähe von Delhi hängengeblieben. Diese Konstellation wird schlagartig auf den Kopf gestellt, als Kati eine Nachricht auf ihrem Anrufbeantworter als Hilferuf Jos interpretiert und kurzerhand beschließt, nach Indien zu reisen. Als Katis Versuche, die alte Clique aus Schulzeiten für den Trip in die Ferne zu gewinnen, fehlschlagen, macht sie sich alleine auf den Weg. Was sie aber nicht weiß: Jo befindet sich ihrerseits bereits auf der Rückreise in die Heimat. Und dann machen sich auch noch beider, in puncto Fernreisen völlig unerfahrene, Väter auf in die Ferne, weil sie im Radio von Unruhen und lebensbedrohlichen Situationen in Indien gehört haben ...

R: Marcus H. Rosenmüller | B: Karin Michalke & Marcus H. Rosenmüller | K: Stefan Biebl | D: Anna Maria Sturm (Kati), Rosalie Thomass (Jo), Volker Bruch (Toni), Ferdinand Schmidt-Modrow (Rocky), Florian Brückner (Mike), Heinz-Josef Braun (Walter)