Trailer Amma & Appa

Deutschland 2014

93 Minuten | FSK 0

 

Ein sehr persönlicher, charmanter, unterhaltsamer und humorvoller Dokumentarfilm, gedreht von einem bayerisch-tamilischen Liebespaar über die Annäherung an die jeweiligen Schwiegereltern in spe. Was besticht, ist die unbefangene Herangehensweise und die intelligente Montage (dokumentarischer und animierter Sequenzen), dank der unbehagliche Momente eine humorvoll-rührende Note bekommen und der Kulturclash durch hautnahe Aha-Erlebnisse veranschaulicht wird.

Franziska, energisch-gefühlsbetonte Filmstudentin aus Bayern, liebt den zurückhaltenden Grafiker Jayakrishnan aus Südindien. Als die beiden ihre Liebe in eine Ehe mit Lebensmittelpunkt in Deutschland münden lassen wollen, steht für die jeweiligen Schwiegereltern plötzlich manch kulturelle Selbstverständlichkeit auf dem Prüfstand. Während der zukünftige Schwiegersohn für Franziskas Eltern zumindest gewöhnungsbedürtig (und auch etwas zu dunkelhäutig) ist, erscheint Jayakrish-nans Amma und Appa im südindischen Cuddalore das Vorhaben ihres Sohnes wie eine böse Rache der Götter, denn es stellt ihre gesamte Tradition und Lebensweise in Frage. Nicht nur, dass ihr Sohn bald Tausende von Kilometern entfernt leben wird! Eine Ehe, die nicht von den Eltern innerhalb der eigenen Kaste arrangiert wurde, hat in ihren Augen nicht den Hauch einer Chance. In der Hoffnung, die kulturellen Hindernisse zu überwinden, überredet Franziska ihre Eltern zum Antrittsbesuch bei Amma und Appa in Cuddalore ...

R+B: Franziska Schönenberger & Jayakrishnan Subramanian | K: Minsu Park