Trailer Wir sind die Neuen

Deutschland 2014

92 Minuten | FSK 0

 

Ralf Westhoff (SHOPPEN) macht Komödien – Gegenstücke zu den Schenkelklopfern der Fraktion Schweiger und Schweighöfer – die wenig Aufhebens von sich machen und unsere Gegenwart beschreiben, ohne dabei steif oder belehrend zu wirken. Zudem schreibt er die wohl besten Dialoge im deutschen Kino. Sie wirken wie aus dem Leben gegriffen und sind doch poetisch überhöht. Wirklich gute Gründe für einen Kinobesuch!

Mit ihren ehemaligen Mitbewohnern Eddi und Johannes gründet Anne nach 35 Jahren wieder eine WG. Die drei können sich die Münchner Mieten nicht mehr leisten und sehnen sich nach der Gemeinschaft von früher – inklusive der Debatten um Gott und die Welt und des einen oder anderen Rotweinexzesses! Sie haben die Rechnung allerdings ohne die Nachbarn von oben gemacht. Katharina, Barbara und Thorsten wollen mit den merkwürdigen Zauseln nichts zu tun haben: Lärm nach 22 Uhr geht gar nicht, schließlich müssen sie ihre effizient durchgeplanten Biografien verwirklichen und stehen kurz vor dem Examen. Man will ja nicht in Altersarmut enden wie die Nichtsnutze von unten. Ein Kleinkrieg beginnt ...

R+B: Ralf Westhoff | K: Ian Blumers | D: Gisela Schneeberger (Anne), Heiner Lauterbach (Eddi), Michael Wittenborn (Johannes), Claudia Eisinger (Katharina), Karoline Schuch (Barbara), Patrick Güldenberg (Thorsten), Julia Koschitz (junge Frau), Katharina Marie Schubert (Lena)