Trailer Like Father, Like Son

Japan 2013

120 Minuten | FSK 0

 

Hirokazu Kore-eda (Nobody Knows, Still Walking) ist ein Meister im Betrachten von familiären Situationen und einer, der es wie wenige versteht, mit Kindern zu arbeiten und von Momenten der Kindheit zu erzählen. In Cannes begeisterte der Film Publikum und Medien gleichermaßen. Er wurde mit dem Prix du Jury geehrt und hat inzwischen von San Sebastian bis Vancouver Publikumspreise gewonnen.

Zwei Familien erfahren aus heiterem Himmel, dass ihre sechsjährigen Söhne nach der Geburt vertauscht wurden. Der eine Junge landete als Einzelkind bei einem gut situierten Paar. Sein gefühlskalter, ehrgeiziger Vater ist erfolgreicher Architekt. Der andere ist in einer etwas chaotischen, warmherzigen Familie aufgewachsen. Sein Vater betreibt ohne großen Ehrgeiz einen kleinen Haushaltswarenladen. Bei den regelmäßigen Treffen scheinen die Männer dann auch nicht fähig, einen Bund zu schliessen, während sich ihre Frauen schnell annähern. Doch muss bald von beiden Familien eine einvernehmliche Entscheidung getroffen werden. Nur welche ist die richtige? Die Kinder tauschen, sie behalten? Der eine Vater strebt gar eine harschere Lösung an ... 

 

SOSHITE CHICHI NI NARU | R+B: Hirokazu Kore-eda  | K: Mikiya Takimoto  | D: Masaharu Fukuyama (Ryota Nonomiya),

Machiko Ono (Midori Nonomiya), Lily Franky, Yoko Maki (Yukari Saiki), Jun

Kunimura (Nobuko Nonomiya), Kirin Kiki (Riko Ishizeki), Isao Natsuyagi (Ryosuke

Nonomiya), Jun Fubuki (Kazushi Kamiyama)