Trailer Die Wolken von Sils Maria

Deutschland, Frankreich, Schweiz 2014

124 Minuten | FSK 6

 

Was gefährlich nach Schmonzette klingen mag, entpuppt sich dank der beiden exzellenten Darstellerinnen sowie der eleganten, gleichermaßen diskreten wie offenen Inszenierung als vergnüglich selbstironisches Vexierspiel über Alter, Jugend und Versagensängste sowie als amüsante Gefühlsschlacht mit geschliffenen Dialogen.

Die international gefeierte Schauspielerin Maria Enders erhält das Angebot, in der Wiederaufführung eines Theaterstücks mitzuwirken, mit dem sie vor 20 Jahren ihren Durchbruch feierte. Damals hatte sie die Rolle der Sigrid übernommen, einer jungen Frau, die auf ihre Vorgesetzte Helena eine ganz besondere Faszination ausübt und sie schließlich in den Selbstmord treibt. Dieses Mal soll sie die Helena spielen. Gemeinsam mit ihrer Assistentin Valentine fährt sie nach Sils Maria, um dort, in der Abgeschiedenheit der Alpen, das Stück zu proben. Als Sigrid ist Jo-Ann Ellis vorgesehen, ein junges Starlet aus Hollywood mit Neigung zum Skandal. Eine charmante, aber nicht ganz durchsichtige junge Frau, die es perfekt versteht, sich in den Social Media zu inszenieren und in der Maria, trotz aller Unterschiede,  ein beunruhigendes Spiegelbild ihrer selbst sieht.

SILS MARIA | R+B: Olivier Assayas | K: Yorick Le Saux | D: Juliette Binoche (Maria Enders), Kristen Stewart (Valentine), Chloe Grace Moretz (Jo-Ann Ellis), Lars Eidinger (Klaus Diesterweg)