So. 31. März 2019

Trailer Tickets 17.00 Uhr Ein Tag wie kein anderer

© missingFilms - Filmverleih & Weltvertrieb

© missingFilms - Filmverleih & Weltvertrieb

© missingFilms - Filmverleih & Weltvertrieb

© missingFilms - Filmverleih & Weltvertrieb

Israel 2016
89 Minuten | FSK 6
deutsche Synchronfassung
Filmreihe Jüdisches Leben

"Stimmige Figuren, starke Schauspieler sowie ein gutes Händchen für Situationskomik [...] eine bewegende Tragikomödie der gelungenen Art." (programmkino.de) - "Ein Film zum Lachen und Weinen. Wunderschön." (NWZ Online) Der mit zahlreichen Israelischen Filmpreisen preisgekrönte Film besticht durch viel lakonische Situationskomik und kann sich auf ein grandioses Ensemble verlassen – allen voran auf Shai Avivi, einen der bekanntesten Kabarettisten Israels, der den alten Griesgram Eyal derart feinfühlig gibt, dass die anfängliche Antipathie sich bald in verständnisvolles Mitgefühl verwandelt.

Vor sieben Tagen haben Eyal und Vicky ihren 25-jährigen Sohn beerdigt. Die Schiwa, das jüdische Trauerritual, ist nun beendet, die Besuche und Beileidsbekundungen ebben ab. Während Vicky schnellstmöglich zur Normalität eines geregelten Lebens zurückkehren möchte, geht Eyal den entgegengesetzten Weg und konserviert seinen momentanen Ausnahmezustand mit allen Mitteln. Als er im Hospiz nach einer Decke seines Sohnes sucht, fällt ihm dessen Vorrat an höchst wirksamem, medizinischem Cannabis in die Hände. Er steckt es ein und scheitert beim Versuch, sich den ersten Joint seines Lebens zu drehen. Schließlich wendet er sich an den Nachbarsjungen Zooler, der ihn mit seiner ansteckenden Fröhlichkeit auf andere Gedanken bringt. Nicht nur beim gemeinsamen Kiffen eröffnen sich Eyal Wege, aus der Trauer herauszufinden.

R+B: Asaph Polonsky | K: Moshe Mishali | D: Shai Avivi (Eyal), Genia Dodina (Vicky), Tomer Kapon (Zooler), Sharon Alexander (Shmulik), Carmit Mesilati Kaplan (Keren Zooler)