Newsletter im Browser ansehen



NEWSLETTER

Newsletter April 2020

 

 

Liebe Leser*innen!

Wir wollen den Kontakt zu Ihnen nicht ganz verlieren und Sie dazu ermuntern, regelmäßig auf unserer > HOMEPAGE vorbeizuschauen, denn dort versorgen wir Sie mit Filmtipps - aus den Mediatheken und Filme, die nun weit früher als geplant oder sogar ausschließlich als Videos on Demand ausgewertet werden.

À propos Streamingdienste: Es muss nicht immer Netflix oder Amazon Prime sein! Wir haben eine Reihe > ALTERNATIVER STREAMINGDIENSTE für Sie zusammengestellt, die teils auch sorgfältig ausgewählte Kinderfilme anbieten.

Und wir werden Sie in diesem Newsletter über unsere momentane Situation informieren.

 

Bleiben Sie gesund und zuversichtlich!

Ihr Kinoteam

 

P.S. Nur der Form halber: Die Mitgliederversammlung des Kommunalen Kinos Esslingen am 30.03. ist natürlich abgesagt. Es wird keinen Nachholtermin geben, da in diesem Jahr keine Wahlen anstehen und unser Vorstand glücklicherweise somit voll handlungsfähig ist.

 

UNSERE THEMEN:

> BESONDERE FILMTIPPS FÜR SIE

> VERANSTALTUNGSABSAGEN

> UNSERE FINANZIELLE SITUATION

> WENN SIE UNS HELFEN WOLLEN...

 

 

FILMTIPPS

Wir hatten bereits Anfang März das komplette Aprilprogramm bestellt und noch während der Produktion des Programmhefts beschlossen, dass wir dieses ausnahmsweise nicht in Druck geben werden. Prompt wurden wir in den nächsten Tagen peu à peu informiert, welche Filmstarts verschoben, welche sogar ganz abgesagt wurden. Und kurz vor der amtlichen Verfügung haben wir dann beschlossen, unser Kino zu schließen.

Zwei Filme, die wir für Sie ausgewählt hatten, sind bereits jetzt als Video on Demand verfügbar:

Besonders ans Herz legen wollen wir Ihnen den liebenswert-bezaubernden und humorvollen Dokumentarfilm über jordanische Handwerkerinnen (was für großartige Protagonistinnen!) > WATERPROOF. Damit unterstützen Sie den sehr engagierten Kleinverleih Rise & Shine, der ausschließlich ganz besondere Dokumentarfilme vertreibt.

Universal Pictures hatte die mit großen Hoffnungen verbundene, hochgelobte Jane-Austen-Adaption > EMMA bereits am 5. März gestartet und dann wohl beschlossen, dass eine Unterbrechung der Auswerung in den Kinos auf unbestimmte Zeit wenig Sinn ergibt. Den Film empfehlen wir Ihnen, den (sehr teuren) Stream - im Gegensatz zu unserem anderen Tipp - nur eingeschränkt!

Nach oben

VERANSTALTUNGSABSAGEN - UND JETZT?

Die Internationalen Woche gegen Rassismus Esslingen 2020, die Frauenwochen Esslingen, die SchulKinoWoche Baden-Württemberg und eine Reihe geplanter Film & Talk- Veranstaltungen im März/Aptril - natürlich mussten wir all dies schweren Herzens absagen, was umso schwerer fällt, je mehr Arbeit bereits hineingeflossen ist.

Derzeit ist angedacht, Teile der Internationalen Wochen gegen Rassismus mit > LORD OF THE TOYS und > WARUM ICH HIER BIN im Herbst nachzuholen. Ob wir die angekündigten Begleitprogramme allerdings finanzieren können, ist unklar. Auch die SchulKinoWoche BW soll nun im Herbst 2020 vermutlich in der Woche vor den Herbstferien stattfinden und kollidiert dann terminlich leider mit der Schulkinowoche Esslingen (auf die wir unter diesen Umständen verzichten müssten!). Ob der Herbst wieder halbwegs Normalität bringen wird, steht aber ohnehin noch in den Sternen...

Nach diesen beiden Filmen haben Sie explizit gefragt:

> SPITZBERGEN - ABENTEUER IN DER ARKTIS werden wir nochmals ins Programm nehmen. Ob es aber wieder gelingen wird, dazu ein Gespräch mit den Filmemacher*innen zu organisieren, steht in den Sternen.

> DIE PERFEKTE KANDIDATIN wird unbedingt den Weg auf unsere Leinwand finden, sofern der Titel nicht ebenfalls vorzeitig in die Videoauswertung geht.

 

Noch nicht abgesagt haben wir eine dreiteiige Filmreihe, die die Ausstellung "Das verzeih ich dir nie..." des Arbeitskreises christilicher Kirchen in Zusammenarbeit mit "The Forgivenes Project" Mitte Mai flankieren soll. Geplant sind die Titel > PHILOMENA, > THREE BILLBOARDS OUTSIDE EBBING, MISSOURI sowie eine Preview des mehrfachen Sundance-Gewinners > YALDA - A NIGHT FOR FORGIVENESS.

Nach oben

WIE WIR DAS FINANZIELL ÜBERSTEHEN?

Kurzarbeit, rigorose Sparmaßnahmen, die Hoffnung auf staatliche Unterstützung (immerhin gilt die Kultur als systemrelevant) - und vor allem ganz konkret, schnell und unkompliziert eine erste Finanzspritze (verbunden mit der Aussicht auf weitere Unterstützung) unseres sehr engagierten Fördervereins, helfen uns in der momentanen Situation.

Man darf dabei aber nicht vegessen, dass die Gelder, der uns nun zugute kommen, als Risikorücklage für das Kino auf der Burg und für die Entwicklung zukunftssichernder Projekte für das Kommunale Kino angespart worden waren. Diese Sicherheit werden wir also in Zukunft nicht mehr haben, aber wir glauben ohnehin nicht mehr ernsthaft daran, dass das Kino auf der Burg 2020 überhaupt stattfinden kann. Viel zu viele unbekannte Faktoren sind derzeit noch im Spiel, um ernsthafte Prognosen zu wagen, wie lange die Einrichtung den Shut-Down überstehen kann...

Nach oben

WENN SIE UNS HELFEN WOLLEN...

... KÖNNEN SIE > HIER SPENDENTICKETS (GEISTERTICKETS - die Idee haben wir beim Fußball geklaut!) ERWERBEN. GRÖSSERE BETRÄGE BITTE DIREKT AUF UNSER KONTO BEI DER KREISSPARKASSE ESSLINGEN-NÜRTINGEN (IBAN: DE67611500200000686950)

ODER SIE WERDEN > MITGLIED N UNSEREM VEREIN!

WIR DANKEN IHNEN GANZ HERZLICH FÜR IHRE SOLIDARITÄT!

Nach oben

Newsletter abbestellen